Herzlich Willkommen!

Knapp 5500 Bläserinnen und Bläser in über 330 Posaunenchören musizieren zum Lobe Gottes und zur Freude der Menschen in der Posaunenarbeit in der evangelisch lutherischen Kirche in Norddeutschland.

 

Die Posaunenmission Hamburg - Schleswig-Holstein ist eines von zwei Werken innerhalb der Nordkirche.

Zusammen mit dem Posaunenwerk Mecklenburg-Vorpommern sind Sie als Posaunenarbeit in der Nordkirche  der nördlichste von insgesamt 31 Mitgliedsverbänden im Evangelischen Posaunendienst in Deutschland e.V., dem EPiD, der insgesamt 7000 Posaunenchöre mit über 100.000 Bläserinnen und Bläsern vereint.

 

Die Posaunenmission Hamburg-Schleswig-Holstein ist in 23 Bezirke (diese entsprechen zumeist den Kirchenkreisen) untergliedert, die von einer gewählten Bezirksleitung betreut werden. Diese Ebene ist das Bindeglied zwischen den Chören, dem Kirchenkreis und der Posaunenmission.

 

Die Nordkirche hat drei hauptamtliche Posaunenwarte angestellt. Daniel Rau betreut den südlichen,

Werner Petersen den nördlichen Bereich, Martin Huss das Posaunenwerk Mecklenburg-Vorpommern.

Der Nord-Ostsee-Kanal bildet die natürliche Grenze. 

 

Der Posaunenrat trägt die Verantwortung für die Arbeit der Posaunenmission.

Den Vorsitz hat dabei Landesobmann Jan Petersen (Joldelund). Er leitet die Posaunenmission ehrenamtlich.

 

Zentrale der Posaunenmission ist das Posaunenhaus auf dem Koppelsberg, idyllisch am Ufer des Plöner Sees gelegen. Auf dem Koppelsberg finden viele Lehrgänge, Freizeiten und Sitzungen statt.